Anreise nach Florenz

Alle Wege führen nach Florenz. Egal ob Auto, Flughafen oder Bahn: Anreisetechnisch sollte es in Florenz keine Probleme geben.

Flugplätze

Der Flughafen Florenz liegt nur 4km vom Stadtzentrum entfernt und ist mit dem öffentlichen Nahverkehr verbunden. Ein Shuttlebus fährt alle 20 Minuten direkt ins Zentrum. Wer lieber selbst fahren will, kann sich auch direkt am Flughafen ein Auto mieten. Preiswerter ist es allerdings, dies bereits im Voraus über die Website des Flughafens zu buchen. Wer ein größeres Reisebudget hat, kann den Flughafen auch bequem per Taxi oder mit dem Limousinen-Service verlassen.

Bahnhöfe

Wer mit der Bahn anreist wird mit großer Wahrscheinlichkeit am Bahnhof Florenz Santa Maria Novella, dem Hauptbahnhof Florenz, ankommen. Von hier kann man bequem mit dem Zug, der Tram oder mit einem der vielen Busse weiterreisen. Alternativ gibt es noch drei weitere Bahnhöfe in Florenz welche, vor allem im Nahverkehr, sehr hilfreich sind. Der Bahnhof Rifredi liegt nur einen Kilometer vom Historischen Stadtzentrum entfernt, während der Bahnhof Campo di Marte nahe dem Stadio Artemio Franchi liegt. Wer die Fortezza besichtigen will steigt am besten am Bahnhof Statuto aus.

Straßenverkehr

Es kann sehr schwierig sein, sich in Florenz mit dem Auto zurechtzufinden und vor allem, einen Parkplatz zu ergattern. Wer einen Strafzettel und viel Stress vermeiden will, parkt das Auto außerhalb der Stadt und erkundet Florenz mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Für Toskana Rundreisende ist dies die beste Möglichkeit, um einen schönen Tag in Florenz zu verbringen.

Alternativ lassen sich Parkplätze in Florenz auch vorab per Internet buchen. Dafür gibt es zum Beispiel die Plattform https://parclick.de/parking-florenz. Einige Benutzer berichten in Foren, dass sie damit Glück hatten.

Öffentlicher Nahverkehr

Die vermutlich einfachste Art der Fortbewegung innerhalb der Stadt und um die Stadt herum ist der öffentliche Nahverkehr. Die vielen Buslinien mit ihren erschwinglichen Preisen erlauben mit Tagestickets, Wochentickets und Einzelfahrkarten große Flexibilität ohne Umsteigstress und ständig wechselnde Fahrkarten. Aufpassen muss man nur wenn man zum Flughafen will, denn hierfür gibt es ein extra Busticket. Im Zweifelsfall einfach bei den Busfahrern nachfragen, oft kann man auch bei Ihnen noch Fahrkarten kaufen. Alternativ gibt es auch in vielen Tabakläden in Florenz die Möglichkeit Fahrkarten zu erwerben. Innerhalb von Florenz ist auch die Tram eine gute und günstige Form der Fortbewegung. Sie verbindet den Hauptbahnhof mit einigen Stadtvierteln im Westen der Stadt. Ein Taxi zu nehmen ist natürlich auch immer eine Möglichkeit, auf Dauer aber wesentlich teurer und im Stadtverkehr bis weilen auch anstrengender als die Nutzung von Bus, Bahn und Tram.