Ponte Vecchio

Ponte Vecchio
Bauwerke und Brücken

Ponte Vecchio

Eines der geschichtlich interessantesten Bauwerke ist der Ponte Vecchio. Es handelt sich hierbei um die älteste Brücke der toskanischen Stadt und führt über den Fluss Arno. Die heutige Brücke Steinbrücke wurde nach einem Hochwasser im Jahr 1333 erbaut, welchem die vorherige Holzbrücke zum Opfer fiel. Die Bauzeit der Brücke betrug zwölf Jahre und seit ihrer Fertigstellung im Jahr 1345 befinden sich entlang der Brücke kleine Geschäftshäuser, die sich aneinanderreihen und deren Ausmaße zum Teil die Brücke überragen. Diese Tatsache alleine würde schon für ein interessantes Gesamtbild ausreichen. So wurde die Brücke zu einer Geschäftsmeile. Seit dem 16. Jahrhundert dürfen nur noch Goldschmiede ihre Geschäfte auf der Ponte Vecchio betreiben, was den Gang über die Brücke zu einem besonderen Erlebnis werden lässt.

Das zu den weltweit ältesten Segmentbogenbrücken zählende Bauwerk wurde im Jahr 1565 durch den Architekten und Hofmaler der Medici Giorgio Vasari im Auftrag von Cosimo de’ Medici verändert. So entstand ein Übergang über den Ladenzeilen, der den Palazzo Vecchio mit dem Palazzo Pitti bis heute verbindet. Diese Verbindung ist Teil des Vasarikorridors, der die beiden Herrschaftssitze verband, um dem Großherzog Cosimo de’ Medici einen sicheren Wechsel zwischen den Gebäuden zu ermöglichen. Da selbst im Zweiten Weltkrieg die Brücke als einzige Brücke der Stadt unbeschädigt blieb, ist sie bis heute in ihrem Ursprungszustand erhalten geblieben.

Ab 2018 wird der Besuch des Ponte Vecchio für Touristen noch interessanter, denn ein ehemals von der Familie Medici beauftragter Geheimgang, der quer durch die Gebäude von Florenz führte, wird teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Corridoio vasariano wurde aufwendig restauriert und wird den Besuchern ermöglichen auf den Spuren der Medici zu wandeln. Einst diente der Geheimgang den Mitgliedern der Herrscherfamilie der Spionage im Florenz des 16. Jahrhunderts, in der Zukunft soll er Touristen ermöglichen die Geschichte der Stadt von einem neuen Blickwinkel zu erleben. Der Weg durch den Gang, der zum Teil nur einen Meter Breite aufweist, wird nur in eine Richtung möglich sein. Ihn zu durchqueren wird circa 30 Minuten Zeit in Anspruch nehmen. Doch dank 800 Gemälden von hochrangigen Künstlern, die den Gang zieren, wird der Weg durch den Geheimgang zum doppelten Erlebnis.

© Foto: Ponte Vecchio von JLB1988, via Pixabay