Uffizien

Uffizien
Galerien in Florenz

Die Uffizien

Die Uffizien sind eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Mit jährlich rund 2 Millionen Besucher*innen ist das Haus einer der Hauptanziehungspunkte für Touristen in Florenz. „Le Gallerie degli Uffizi“, kurz die Uffizien sind ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Innenarchitektur, Malerei, Skulptur, Zeichnungen, Druckkunst und Möbel- und Modedesign. Zu den Uffizien gehören neben dem Kunstmuseum auch der Palazzo Pitti mit dem Museum für Kostüme und Mode sowie der Giardino de Boboli, der den italienischen Gartenstil begründete und Vorbildcharakter für ganz Europa hatte.

Der Begriff Uffizien kommt vom italienischen Uffici und bedeutet auf Deutsch: Büros. Erbaut wurde das Gebäudeensemble 1559 bis 1580 durch die italienischen Architekten Giorgio Vasari. Ursprünglich waren in dem Gebäudekomplex die Büros von florentinischen Ämtern und Ministerien untergebracht. Die Medici-Familie war der Auftraggeber und hat hier die bekannte Kunstsammlung „Gallerie degli Uffizi“ mit weltberühmten Kunstwerken gegründet. Die umfangreiche Sammlung umfasst Meisterwerke aus Malerei, Plastik, Zeichnung und Druckkunst sowie Möbel und Mode von der Antike bis zur Moderne. Die Anlage ist das erste Kunstmuseum Europas und gehört zu den ältesten Museen weltweit.

Die Gemäldesammlung aus dem 14. Jahrhundert und der Renaissance bietet eine Vielzahl herausragender Meisterwerke von Künstlern wie Botticelli, Caravaggio, Giotto, Leonardo, Michelangelo, Angelico, Mantegna und Raffaello. Darunter sind echte Highlights wie die „Geburt der Venus“ von Botticelli, „Bacchus“ von Caravaggio und Leonardo da Vincis „Verkündigung“. Zu sehen sind weiterhin großartige Werke von großen europäischen Malern, z. B. „Martin Luther“ von Lucas Cranach dem Älteren. Eine unschätzbar wertvolle Sammlung antiker Statuen und Büsten aus dem Besitz der Medici-Familie, wie die Medici Venus, ergänzt die umfangreiche Kunstschau. Es handelt sich zumeist um römische Kopien verschollener griechischer Skulpturen.

Die Erfindung des Begriffs Galerie für eine Kunstsammlung wird den Uffizien zugeschrieben. Im Erdgeschoss waren ursprünglich Werkstätten von Handwerkern im Dienste der Medici angesiedelt, unter ihnen der Instrumentenbauer Bartolomeo Cristofori, der hier um 1698 die Anschlagsmechanik und den Prototypen des Klaviers aus dem Cembalo entwickelte.

Die Galerie der Uffizien nach Räumen geordnet:
– Vestibül
– Säle 1 – 17
– Kuppelsaal
– Säle 18 – 45
– Verone sull’Arno
– Caravaggio-Saal
– Bartolomeo Manfredi-Saal
– Gherardo delle Notti-Saal
– Caravaggeschi-Saal
– Guido Reni-Saal

Im Vestibül empfangen zahlreiche Büsten und Statuen von Mitgliedern der Medici-Familie die Besucher. Es sind Werke von Künstlern wie Foggi und Giambologna sowie Sarkophage griechischer Gottheiten. Die Abteilung Archäologie in Saal 1 zeigt Statuen aus dem 1. und 2. Jahrhundert nach Christus. In Saal 2 sind Kunstwerke von Giotto zu sehen. Die Meisterwerke von Sandro Botticelli sind in den Sälen 10 bis 14 ausgestellt. Saal 15 zeigt Werke aus dem 15. Jahrhundert, u. a. von Leonardo da Vinci. Die Ausstellung in Saal 16 widmet sich der Geografie.

Der oktogonale Kuppelraum (Tribuna degli Uffizi) ist das Herzstück der Sammlung. Hier sind zahlreiche Kunstwerke und Möbelstücke zu finden, u. a. von Agnolo Bronzino, Carletto Caliari, Francesco Salviati und Giorgio Vasari. Saal 20 ist Albrecht Dürer Lucas Cranach dem Älteren und dem Jüngeren u. a. gewidmet. Eine genaue Aufstellung der Kunstwerke in den einzelnen Sälen der Uffizien ist hier zu finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Uffizien/Sammlung

Temporäre Ausstellungen & Events
Neben der umfangreichen Dauerausstellung gibt es in den Uffizien auch temporäre Sonderausstellungen und Events wie etwa Shows, Konzerte, Konferenzen, special events u.v.m.:
– Islamische Kunst und Florenz von den Medici bis zum 20. Jahrhundert (bis 23.09.2018)
– Fritz Koenig 1924 – 2017. A Retrospective (bis 18.10.2018)
– Uffizi Live – Summer festival of live performances (bis 25.09.2018)

Öffnungszeiten

Montag

geschlossen

Dienstag

08:15 – 18:50 Uhr

Mittwoch

08:15 – 18:50 Uhr

Donnerstag

08:15 – 18:50 Uhr

Freitag

08:15 – 18:50 Uhr

Sonnabend

08:15 – 18:50 Uhr

Sonntag

08:15 – 18:50 Uhr

Kontakt & Tickets

Adresse

Uffizi Galleries
Piazzale degli Uffizi 6
50122 Florence, Italy

Webseite

https://www.uffizi.it/en/the-uffizi

Telefon

+39 055 294883

E-mail

infouffizi@beniculturali.it

Montags sind die Uffizien ebenso geschlossen wie am Neujahrstag und an den Weihnachtsfeiertagen.

Alle Angaben ohne Gewähr!

© Foto: Die Uffizien von dalibro via Pixabay