Piazza della Signoria

Das anziehende Herzstück von Florenz ist definitiv die im mittelalterlichen Stadtzentrum gelegene Piazza della Signoria, die vom gesellschaftlich-politischen Leben der Stadt geprägt ist. Mit seinen vielen Restaurants und Cafés ist der Platz ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Hier befinden sich herrliche Bauten der italienischen Renaissance, wie zum Beispiel der imposante „Palazzo Vecchio“, der früher „Palazzo della Signoria“ hieß und heute als Sitz der Stadtverwaltung dient. Mit seinem schlanken, in den Himmel ragenden Glockenturm ist der Palazzo Vecchio das bedeutendste Gebäude am Platz. Genau vor dem Palazzo Vecchio steht eine Kopie der weltbekannten David Statue von Michelangelo, deren Original in der „Accademia delle Arti del Disegno“ besichtigt werden kann. Auf dem Platz können außerdem der berühmten Neptunbrunnen von Ammanati, Reiterstandbilder und Marmorgruppen bewundert werden.

Bei einem gelassenen Spaziergang über die Piazza della Signoria haben Besucher die Gelegenheit, die exquisiten Statuen und Monumente, unter anderem auch die fabelhaften Medici Löwen, unter dem im 14. Jahrhundert entstandenen Arkadenbauwerk „Loggia dei Lanzi“ zu bewundern. Nur einige Schritte entfernt, zwischen dem Platz und dem Fluss Arno, befindet sich die vielbesuchte „Uffizi Gallerie“ mit ihren spektakulären Gemälden der großen italienischen Meister Michelangelo, Sandro Botticelli, Raffaello, Leonardo da Vinci, Giotto, Tizian, Caravaggio und vielen mehr. Von der Dachterrasse der Uffizi Gallerie aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf die gesamte Piazza della Signoria. Übrigens lässt sich der Name des Platzes „Signoria“ von der republikanischen Stadtregierung ableiten, die hier ihren Sitz hat.